erstellt mit easyCMS  
Titel1217

Antworten

Erika Steinbach, Heimatvertriebene. –  Wie schön für Sie, dass Sie nach dem Austritt aus der CDU so schnell wieder eine politische Heimat und damit Gelegenheit gefunden haben, wieder von sich reden zu machen. Tief war der Graben ja nicht, über den Sie springen mussten, um für die AfD im Wahlkampf die Werbetrommel zu rühren.

 

Witikobund e. V., völkische Gesinnungsgemeinschaft der Sudetendeutschen. – Ihrer Dachorganisation »Sudetendeutsche Landsmannschaft« werfen Sie mit Blick auf angebliche Eigentumsansprüche in der Tschechischen Republik Verzichtspolitik vor. Wegen der diesbezüglichen, mit harten Bandagen ausgetragenen Auseinandersetzung haben Sie 2016 beschlossen, den Sudetendeutschen Tag zu boykottieren. Auch in diesem Jahr waren Sie im offiziellen Programm des Pfingsttreffens in Augsburg nicht aufgeführt. Jedoch bot Ihre Tarnorganisation »Sudetendeutscher Arbeitskreis für deutsche und europäische Bauernfragen« Ihrem Rechtsanwalt Thomas Gertner ein Forum, um wieder einmal »Neue Hoffnung für Sudetendeutsche beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte« zu suggerieren. Wie dreist Sie ewiggestrige Positionen vertreten, zeigt Ihre Aufforderung, »die sudetendeutschen Heimatvertriebenen [sollten] zustimmen, dass ihre Immobilien und Liegenschaften in der heutigen Tschechei befristet für zwei Jahre zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen als Notunterkunft zur Verfügung gestellt werden«. Welch eine Verhöhnung der Flüchtlinge ebenso wie der vielen aus der ehemaligen Tschechoslowakei stammenden BRD-Bürger, die sich in Helferkreisen tatsächlich für die Flüchtlinge einsetzen!

 

DB-Karriere-Team. – Mit dem Slogan »Dein Herz schlägt mit Tausenden PS für Deine Heimat. Willkommen, Du passt zu uns« wollen Sie per Inserat auf der Rückseite des in ICE-Zügen ausliegenden Fahrplans Reisende motivieren, sich als »Lokführer (w/m) bei der DB« zu bewerben. Als Fahrgast fragt man sich, wie die Stellenbeschreibung des Lokführers aussieht, dem man gerade sein Leben anvertraut hat. Haben Sie ihn wegen seiner Mega-Heimattümelei angestellt oder wegen seiner Zuverlässigkeit und Kompetenz?