erstellt mit easyCMS  
Titel1709

17 / 2009
Zweiwochenschrift, 36 Seiten,
2,80 EUR / zzgl. 1,50 EUR Versandkosten

Hinterlassenschaften  (Kurt Pätzold)
An keine anderen Ereignisse der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts erinnert in der Öffentlichkeit so viel wie an die Weltkriege, vorzugsweise in Kirchen oder auf Friedhöfen in deren [...]
Merkt denn niemand etwas?  (Eberhard Schultz)
Den »Tod eines Staatsfeindes« verkündet in großer Aufmachung die sich gern als linksliberal bezeichnende Frankfurter Rundschau und widmet dem »Thema des Tages« in der Ausgabe vom 8./9.08 gleich [...]
Es gibt das Celler Loch – den 1978 vom Verfassungsschutz, der GSG 9 und dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht (CDU) organisierten Sprengstoffanschlag (»Aktion Feuerzauber«) [...]
Bereicherung bis zum Untergang  (Werner Rügemer)
Bekanntlich wissen Banker nicht unbedingt, was sie anrichten – oder sie lügen. Oder sie tun auch schon mal beides gleichzeitig. Vor einem Monat hatte das Handelsblatt Matthias Graf von Krockow [...]
Der Ehrenbürger  (Diether Dehm)
Der Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main, Dr. Dr. h.c. Hermann Josef Abs, hatte einen besonders warmherzigen, festen Blick. Als Funktionsträger der SPD und zeitweiliges Mitglied des Frankfurter [...]
Die Deutsche Bank, so war kürzlich zu lesen, habe im zweiten Quartal 2009 rund 1,1 Milliarden Euro verdient, vor allem mit dem Anleihegeschäft. Das Analysehaus Independent Research meldete: »Die [...]
Weil die Schuldner zu arm sind  (Heinz-J. Bontrup)
Die weltweit agierende Managerelite in der Finanz-, aber auch in der Realwirtschaft hat die größte Wirtschaftskrise seit den 1930er Jahren ausgelöst – aber nicht verursacht. Ursache war der von [...]
Das neoliberalistische Frontblatt Der Spiegel erschien vor einigen Monaten mit dem Aufmacher: »Darf der Staat Opel retten?« Im Text wurde überwiegend für ein Nein plädiert: Zwar »könnte die Pleite [...]
Differenzierte Staatshilfe!  (Thomas Kuczynski)
Die Zeiten, als die radikale Linke sich, wie einst Marx und Engels, vorbehaltlos am Ausbruch einer Wirtschaftskrise erfreuen konnte, waren im Grunde schon mit dem Beginn der Weltwirtschaftskrise von [...]
Durch die Krise nach rechts  (Christoph Butterwegge)
Armut, in den meisten Regionen vor allem der »Dritten« und »Vierten« Welt schon immer traurige Alltagsnormalität, hält seit geraumer Zeit auch Einzug in Wohlfahrtsstaaten wie die Bundesrepublik, wo [...]
Wenn Polizei, Justiz und Finanzämter Bankkonten überprüfen, ist das ein tiefer Eingriff in die Privatsphäre. Allerdings: Steuerhinterziehung ist Diebstahl an der Allgemeinheit, weil dann für Soziales [...]
Nur wenige Wochen noch trennen uns von den Bundestagswahlen. Wer von den Kandidaten wird es schaffen, in das Hohe Haus einzuziehen? Welche Farben werden auf den Regierungsbänken leuchten: schwarz-rot [...]
Duden & Co machen sich wieder wichtig. Wenn man schon mit einer Rechtschreibreform die allgemeine orthographische Verunsicherung herbeiverordnet hat (nicht nur in der Sozialpolitik nennt man [...]
Berliner Theaterspaziergänge  (Jochanan Trilse-Finkelstein)
Die freie Gruppe »Antigone 2.0« versucht sich unsinnigerweise an Sophokles und nennt das Ergebnis »Ödipedia«. Das stimmte mich traurig. Ich quälte mich den weiten Weg nach Spandau und wurde noch [...]
»… zum Dritten«. Die Stimme der Gräfin von Rantzau von Christies ist lauter geworden, das erste Objekt hat für 500 Euro einen neuen Besitzer gefunden. Eine grüne Trainingshose, schon [...]
Antworten
wieder im nächsten Heft. Bis dahin bleiben alle Fragen offen.
Bekennen statt denken Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe, hat die Öffentlichkeit aufgefordert, sie solle sich »zum Krieg bekennen«. Bekenntnisse sind etwas Religiöses oder [...]