erstellt mit easyCMS  
Titel2008

20 / 2008
Zweiwochenschrift, 36 Seiten,
2,50 EUR / zzgl. 1,50 EUR Versandkosten

Sumak Kawsay  (Wolf Gauer)
Bolivien muß noch darum kämpfen, Ekuador hat es geschafft. Die Verfassungsreform der Regierung Correa ist verabschiedet. 66,5 Prozent der fast zehn Millionen Wähler haben im Referendum vom 28. [...]
Der Sozialismus der Raubtiere  (Peter W. Schroeder)
Die jüngste Finanzkrise in den Vereinigten Staaten hat es ans Licht gebracht: »Sozialist« und alle verwandten Bezeichnungen sind wirklich die schlimmsten Beleidigungen, die einen US-Politiker treffen [...]
Tiergeschichten finden immer ein dankbares Publikum: Spezielle Suchhunde des deutschen Zolls haben an den Grenzübergängen zur Schweiz binnen einer Woche Banknoten im Wert von fünf Millionen Euro [...]
Der Kapitalismus ändert sein Gesicht. Seine Züge werden erneut härter, unduldsamer, abweisender. Solidarität ist keine Ressource mehr, mit der die wachsende Schar der Scheiternden und Chancenlosen in [...]
Kürzlich verbreiteten »unsere« Medien zwei Meldungen, deren Zusammenhang kaum thematisiert wurde. In der ersten hieß es, daß rund um den Globus trotz der Finanzkrise die Zahl der Millionäre weiter [...]
Das bürgerliche Lager  (Arno Klönne)
Ein »schwarzer Sonntag« für die CSU: Die bayerische Staatspartei wurde zur Normalgröße der Union in den Bundesländern erniedrigt. Aber nach dem weiß-blauen »Erdrutsch« blieb den CSU-Prominenten doch [...]
Die letzte Instanz  (Jürgen Rose)
Dem Bundeswehrsoldaten ist Kritik am Angriffskrieg zwar durchaus gestattet, freilich darf er durch die Form, in der er diese vorträgt – ungeachtet ihrer substantiellen Berechtigung – [...]
Interessenwandel  (Kurt Pätzold)
Nachdem den Deutschen jahrelang erklärt worden war, daß der Krieg, den sie seit 1939 ausfochten, ein Judenwerk war, kamen sie – gewiß nicht alle –, als sie ihn verloren hatten, doch ins [...]
Neofaschistische Feindseligkeit gegen Ausländer und Linke gehört allmählich zum Alltag in den meisten europäischen Ländern. Gewalttätigkeiten gegen solche Minderheiten sind in Deutschland so [...]
»Dortmund ist unsere Stadt« – unter dieser Losung versuchen militante Neonazis seit Jahren, Dortmund zu ihrer westdeutschen Hochburg auszubauen. Die Großstadt im östlichen Ruhrgebiet soll zur [...]
Vor 75 Jahren, vom 20. September bis zum 23. Dezember 1933, fand vor dem Reichsgericht der Reichstagsbrandprozeß statt. Angeklagt waren drei bulgarische Kommunisten (unter ihnen Georgi Dimitroff), [...]
Theodor Kramer  (Thomas Rothschild)
Erich Fried und Hilde Spiel schätzten ihn sehr. 1897 geboren, war Theodor Kramer der Senior unter den österreichischen Dichtern, die vor den Nazis nach England fliehen mußten. Er hatte sich schon [...]
Ernst Barlach  (Rainer Butenschön)
Bert Brecht reagierte begeistert: »Ich halte Barlach für einen der größten Bildhauer, die wir Deutschen gehabt haben«, notierte er Anfang 1952, nachdem er die große Barlach-Ausstellung der Akademie [...]
Madrid 1936. General Franco hat sich gegen die Republik erhoben. Hitlers Friedenstruppe, die Legion Condor, probt auf spanischem Territorium den Zweiten Weltkrieg. Und mittendrin, im Museo Nacional [...]
Vergoldete Haifischzähne  (Reiner Diederich)
Der britische Künstler Damien Hirst hat das Gesicht des heutigen Kapitalismus modelliert: ein Totenschädel aus Platin, bis auf die Zähne ganz und gar mit Diamanten besetzt. Über die barocken Bilder [...]
Angst vor einem Mythos?  (Heinz Kersten)
Als Klaus Lemke 1968 »Brandstifter«, einen Film über die Frankfurter Kaufhausanschläge des gleichen Jahres, gedreht hatte, sollen sich bei ihm ein paar dunkle Gestalten mit der Forderung gemeldet [...]
Berliner Theaterspaziergänge  (Jochanan Trilse-Finkelstein)
Wo sind die Grenzen des Theaters? Wie weit sind sie zum Epos oder zum Essay, gar zum Tagebuch zu öffnen? Und wo ist zum Beispiel die Grenze zum Kabarett? Politisches Kabarett hat oft seine eigene [...]
Horst Köhler, am Gelde zweifelnd. – Angesichts schockierender Ereignisse im internationalen Finanzmarkt haben Sie geäußert: »Geld muß immer den Menschen dienen, und wenn es das nicht mehr tut, [...]
Gesetzgebung Die Abgeordneten sind sehr beschäftigt, so sehr, daß sie keine Zeit haben, die Gesetze zu lesen, die sie im Parlament beschließen. Wolfgang Bittner Der Ami war’s Ungewöhnlich [...]