erstellt mit easyCMS  
Titel2318

Antworten

Ralf Stegner, stellvertretender SPD-Vorsitzender. – Das Gutachten, in dem der Jurist Dietrich Murswiek der AfD gute Ratschläge bezüglich VS-kompatibler Formulierungen ihrer antidemokratischen Parolen gibt, quittierten Sie mit der Forderung nach geheimdienstlicher Beobachtung der Partei. Wollen Sie tatsächlich die Menschen in ihrem Glauben an den »Verfassungsschutz« genannten Inlandsgeheimdienst als nützliches Organ im Kampf gegen rechts und in ihrem Vertrauen auf die Kompetenz des VS als anerkannte Be- und Verurteilungsinstanz bestärken? Hat Herr Maaßen mit seiner Abschiedsrede Ihnen noch immer nicht dämmern lassen, dass der VS als politische Waffe gegen links, einschließlich der »linksradikalen Kräfte in der SPD«, geschaffen wurde und heute nicht anders funktioniert als bei seiner Gründung? Oder glauben Sie etwa, der VS hätte nach Maaßens Abschied plötzlich die Verfassung als Beurteilungsmaßstab entdeckt?

 

N. N. unbekannter Musiklehrer, Thüringen. – Die AfD-Fraktion begründete unlängst ihren Wunsch nach Denunziation von Lehrern, die sich nicht AfD-gemäß verhielten, mit dem Lehrbeispiel eines Musiklehrers. Der habe von wohlklingenden und misstönenden Akkorden gesprochen. Besonders misstönend sei der Dreiklang a – f – d. Wir danken Ihnen, dass sie auf humorvolle Weise den Schülern die Flötentöne beibringen.

 

Friedrich Merz, christlicher Demokrat. – Sie wollen CDU-Vorsitzender und Bundeskanzler werden. Sie sagen von sich selbst, Sie seien ein »wirtschaftsliberaler, wertkonservativer, sozialpolitisch engagierter Mensch«. Ihr sozialpolitisches Engagement ist unbestreitbar wegweisend: »Wenn wir größere Bevölkerungsteile am Wohlstandszuwachs unserer Wirtschaft beteiligen wollen, dann geht das nur über die Beteiligung an Unternehmen und am besten über Aktien.« Entsprechend unsere Erwartungen bezüglich Ihrer wirtschaftsliberalen und wertkonservativen politischen Agenda: Wer nichts zum Investieren hat, gehört nicht zu Deutschland. Wer falsch investiert, hat keinen Wert und kann sich begraben lassen. Wer erfolgreich spekuliert, hat was zu sagen und bekommt seinem Aktienpaket entsprechendes Stimmrecht bei Wahlen (demokratisches Mitbestimmungsrecht). Deutschland wird umbenannt in BRD AG und Artikel 1 des Grundgesetzes wird novelliert: »Die Würde des Privateigentums ist unantastbar.« Wer da nicht mitspielen will, geht ins Gefängnis und muss fünf Runden aussetzen.