erstellt mit easyCMS  
Titel0412

4 / 2012
Zweiwochenschrift, 36 Seiten,
2,80 EUR / zzgl. 1,50 EUR Versandkosten

Die Opfer gehen leer aus  (Norman Paech)
Den Haag am 3. Februar 2012: Der Internationale Gerichtshof (IGH) verkündet sein Urteil in einem Streit zwischen Italien und Deutschland. Es geht um grundsätzliche und weitreichende Fragen der [...]
Der Schrank der Schande  (Susanna Böhme-Kuby)
»Der Fundus deutscher Vorurteile gegen alles, was nicht deutsch ist (…) beruht – hinsichtlich Italiens – vor allem auf Unkenntnis dessen, was sich zwischen den beiden Völkern [...]
Der Fall Baltasar Garzón  (Karl-Heinz Walloch)
Fidel Castro nannte dieser Tage die neue spanische Regierung unter Mariano Rajoy »... die Enkel Francos«. Wie recht er damit hat, zeigt das dritte Verfahren gegen den Ermittlungsrichter Baltasar [...]
Zwar sind die gemeinsamen Flottenmanöver der USA und Israelis auf den Herbst verschoben worden, doch auch die geplanten Sanktionen Ölembargo durch die EU und die Blockade der iranischen Zentralbank [...]
In Syrien breitet sich brutale Gewalt aus. Und wieder einmal haben Politik und Publizistik in der »westlichen Wertegemeinschaft« den Alleinschuldigen bequem zur Verfügung: Assad ist es, ein »neuer [...]
Wulffs Hochverrat  (Otto Köhler)
Sieben Tage bevor Christian Wulff zum Bundespräsidenten gewählt wurde, am 22. Juni 2010, gab das Bundesministerium für Verteidigung bekannt, »vor dem Hintergrund der massiven Sparzwänge im Haushalt« [...]
Kolonialismus reload  (Gerd Bedszent)
Nach dem Eingreifen der Luftwaffe mehrerer NATO-Staaten in den libyschen Bürgerkrieg eskalierte dieser zum Krieg. Und es gab und gibt selbstverständlich viele gute Gründe, gegen diesen Libyen-Krieg [...]
Vor einem Jahr wurde der erste Volksentscheid in Berlin gewonnen: Über 660.000 Berlinerinnen und Berliner stimmten für ein Volksgesetz, das die Offenlegung aller Verträge, Beschlüsse und Nebenabreden [...]
Stuttgart 21 ist überall  (Lothar Zieske)
Altona ist allgemein bekannt. Joachim Ringelnatz wußte über zwei Ameisen, die nach Australien reisen wollten, zu berichten: »Bei Altona auf der Chaussee / da taten ihnen die Beine weh«. In den [...]
Kreuzzug mit V-Leuten  (Ralph Hartmann)
»Entweder die Linkspartei legt über mehrere Jahre zuverlässig den Nachweis der Demokratie-Treue, der außenpolitischen Bündnistreue und des politischen Realismus ab oder: Die SPD bekämpft die [...]
Sozialabbau 2012, Folge 2  (Franziska Walt und Tilo Gräser)
31. Januar: Immer mehr angehende Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern haben zu wenig Geld für ihren Lebensunterhalt, schreibt die Ostseezeitung. Besonders unverheiratete Referendarinnen müssen als [...]
Rotstift statt Revolver  (Wolfgang Helfritsch)
»Ein Leser hat‘s gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen ...« Da hatte er nicht unrecht, der Namensgeber der Kurt-Tucholsky-Gesellschaft – die ganze Wahrheit traf er damit leider [...]
Gruß nach vorn  (Fabian Wolf)
Im Oktober 2011 nahmen Schüler der Kurt-Tucholsky-Oberschule Pankow mit eigenen Arbeiten an der Tagung der Kurt-Tucholsky-Gesellschaft teil (s. Ossietzky 23/11). Fabian Wolf, Schüler der 13. Klasse, [...]
Alfred Flechtheim (1878–1937) war neben Paul und Bruno Cassirer, Ambroise Vollard und Daniel-Henry Kahnweiler der wichtigste Kunstsammler, Kunsthändler und Förderer von jungen Künstlern in den [...]
Käfige der Erinnerung  (Monika Köhler)
Unübersehbar droht sie, schon von der gefrorenen Alster her, die Riesenspinne – über neun Meter hoch – zwischen Kunsthalle und Galerie der Gegenwart. Die 88jährige Louise Bourgeois schuf [...]
Mit Fliege und Florett  (Helmut Weidemann)
Ein Mann aus dem Besitzbürgertum, Offizier wie Vater und Onkel, erfolgreicher Wirtschaftsanwalt in Hannover, Präsident der Notarkammer und Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer – ein Erfolgstyp [...]
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident (grün). – »D‘ Katz isch dr Baum nuff«, mit diesem für alle Schwaben eindrücklichen Satz wurde von Ihnen angemahnt, daß nun Schluß sein müsse mit [...]
Raubkopie? Das Politikmanagement zeigte sich verstört – in vielen Ländern, auch in der Bundesrepublik, gingen Massen von jungen Leuten auf die Straße, ohne großen Organisationshintergrund, im [...]