erstellt mit easyCMS  
Titel0810

8 / 2010
Zweiwochenschrift, 36 Seiten,
2,80 EUR / zzgl. 1,50 EUR Versandkosten

Die Teebeutel-Kampagne  (Victor Grossman)
An einem frostigen Dezemberabend des Jahres 1773 entern im Hafen von Boston hundert Männer, manche als Indianer verkleidet, drei englische Schiffe und werfen die gesamte Ladung, 342 Kisten Tee, über [...]
»Wir, die Unterzeichner, ersuchen Sie hiermit, sich gegen die Todesstrafe für Mumia Abu-Jamal auszusprechen sowie gegen die Todesstrafe für viele Männer, Frauen und Kinder überall auf der Welt, die [...]
Dritter Opiumkrieg  (Volker Bräutigam)
Wenn vom Afghanistan die Rede ist, hört man gelegentlich von Kriegsgegnern, die USA und ihre Verbündeten bewirkten dort nichts außer immer größeren Mohn-Ernten. Das ist sarkastisch gemeint – so [...]
Zum Wohle anonymer Investoren  (Werner Rügemer)
Am 3. März 2009 stürzte das Kölner Stadtarchiv, ein Gebäude von 55 Metern Länge, plötzlich in die davor liegende Baugrube der U-Bahn. Zwei Menschen wurden getötet, mehrere Nachbarhäuser stürzten [...]
Im Streit um Griechenlands Staatsschulden konnte sich Kanzlerin Merkel auf dem EU-Gipfel in Brüssel durchsetzen – aber zu einem hohen Preis. Nicht nur Merkels Auftritt als »Madame Non« und neue [...]
Die stürmische Sozialstaatsdebatte ist ein wenig abgeflaut. Andere Themen, vor allem der Krieg in Afghanistan, haben sie zeitweilig in den Hintergrund gedrängt. Dabei war sie noch unlängst, nach dem [...]
Ein verschwiegenes Jubiläum  (Werner René Schwab)
Eigentlich könnte die FDP jetzt ein großes Jubiläum feiern: ihren 100. Geburtstag. Denn es war Frühjahr 1910, als sich die Freisinnige Volkspartei, die Deutsche Volkspartei und die Fortschrittliche [...]
Elenas dreiste Neugier  (Ulla Jelpke)
Der Bundesregierung droht die nächste Niederlage beim Bundesverfassungsgericht, diesmal wegen der zentralen Arbeitnehmerdatenspeicherung »Elena«. Erst am 2. März haben die Karlsruher Richter der [...]
Schleichende Revisionen  (Kurt Pätzold)
Wenn deutsche Antifaschisten von Geschichtsrevision sprechen und ihr entgegengetreten, nehmen sie zumeist auf jene lärmende Form Bezug, die Nazis auf Straßen deutscher Städte bekunden. Dahinter [...]
Caféhaus statt Wohnung  (Klaus Haupt)
Was wäre Kisch ohne Café? »Ich bin ein Lokalpatriot, ein Patriot aller Lokale auf dieser Erde«, gestand er seinem jüngeren tschechischen Berufskollegen Norbert Fryd am Ende seiner Tage. Fryd hatte [...]
Karl Theodor zu Guttenberg. – Umgangssprachlich, sagten Sie, könne man das, was in Afghanistan geschieht, Krieg nennen. Drücken Sie sich im Familienkreis umgangssprachlich aus? Im Amt dürfen [...]
Linguistisches »Gefallene« waren zu beklagen, Soldaten, die »sich ehrenvoll eingesetzt« haben, in einer »gefahrenvollen Lage«, die man, so der deutsche Militärminister, »umgangssprachlich Krieg [...]