erstellt mit easyCMS  
Lob des K.Umschlag
Lob des Kommunismus  (Wolfgang Beutin, Hermann Klenner, Eckart Spoo (Hg.))

Alte und neue Weckrufe für eine Gesellschaft der Freien und Gleichen mit Zeichnungen von Thomas J. Richter
1. Auflage 2013

Wussten Sie,

  • dass im Christentum ursprünglich alle Gemeindeglieder gleich waren, entsprechend der Lehre des Religionsgründers alles gemeinsam hatten und es je nach Bedarf verteilten?
  • dass Adolph Freiherr von Knigge niemals ein Benimm-Buch geschrieben, wohl aber eine Verfassung für eine kommunistische Gesellschaft entworfen hat?
  • dass Heinrich Heine, Oscar Wilde, Hermann Hesse und viele andere Dichter die Zukunft in einer sozialistischen Gesellschaft gesehen haben?
  • dass Thomas Mann nicht etwa den Kommunismus, sondern den Antikommunismus "die Grundtorheit der Epoche" genannt hat?
  • dass Albert Einstein, 1999 vom Time-Magazin zum "Mann des Jahrhunderts" ausgerufen, den Kapitalismus für unfähig hielt, solche schlimmen gesellschaftlichen Missstände wie die Arbeitslosigkeit zu überwinden, und deswegen für die Errichtung einer sozialistischen Wirtschaft warb, "in der die Produktionsmittel der Gemeinschaft gehören, die sie nach einem festgelegten Plan nutzt"?
In kapitalabhängigen, dem Kapitalismus verpflichteten Medien werden Sie das schwerlich erfahren. Aber in diesem Buch.


Taschenbuch, 200 Seiten, ISBN 978-3-944545-02-8
20,00 EUR / zzgl. 1,50 EUR Versandkosten