Skip to content
Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu

Echo

Die Zschäpe, übrig­ge­blie­ben von einer Neo-Nazimör­der­ban­de. Ein lan­ger Gerichts­pro­zess, in dem die 1975 in Jena gebo­re­ne Bea­te beharr­lich schwieg und 2018 zu lebens­läng­li­cher Haft ver­ur­teilt wur­de. Fotos von ihr zei­gen einen Mund – wie zuge­näht. War­um auch nicht? Eine gan­ze Genera­ti­on kam so durch, war­um soll­te aus­ge­rech­net sie reden? Ihr Schwei­gen ist das fort­ge­setz­te Echo deut­scher Geschich­te. Und doch redet Bea­te Z. gern, so wird erzählt, pri­vat soll sie sogar plap­pern. Auch dies gehört zum Echo, das erbärm­li­che Plappern.