Skip to content

Herausgegeben von Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner,
Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Menu

Preußenhimmel nach Tucholsky

Petrus: Brust raus, der rech­te Flü­gel­mann! Was ist das wie­der für eine him­mel­schrei­en­de Rich­tung! Der zwei­te Engel mehr nach rechts! Bei allen Hei­li­gen! – Nicht mit den Flü­geln schla­gen! – Ach­tung! Gan­ze Abtei­lung – kitttt! Augännnnnn – rechts! Ruck Ein Petrus – zwei Oberen­gel – sie­ben­und­acht­zig Engel zum Mor­gen­ex­er­zie­ren angetreten.
Der lie­be Gott: Mojn, Leute!
Die Engel (im Sprech­chor): Guten Mor­gen, lie­ber Gott. Hur­ra, hur­ra, hurra!
Der lie­be Gott: Na, Petrus, sind ja gut drauf, dei­ne Engel. Neu-Zugänge?
Petrus: Ukrai­ner, Russen.
Der lie­be Gott: Himm­li­sche Qua­li­fi­ka­ti­on? Kon­fes­si­on? Kirchensteuerbescheinigung?
Petrus: Mili­tä­ri­sche Spe­zi­al­ope­ra­ti­ons­op­fer. Da herrscht kei­ne rech­te Ord­nung mehr. Ster­ben ein­fach so.
Der lie­be Gott: Na lass sie rein, die armen Schwei­ne. Brauch­ba­res Ersatz­ma­te­ri­al für die himm­li­schen Heer­schaa­ren. Kano­nen­fut­ter. Kampf­erprobt. – Sonst noch was?
Petrus: Drožžin, Evdokim Nikitič.
Der lie­be Gott: Nie gehört.
Petrus: Pazifist.
Der lie­be Gott: Was ist das für eine neu­mo­di­sche Krank­heit. Dar­an stirbt man heutzutage?
Petrus: Hat den Eid ver­wei­gert und den Kriegs­dienst. Son­der­be­hand­lung im Erho­lungs­la­ger in Sibi­ri­en, im Umer­zie­hungs­ba­tail­lon und im Sana­to­ri­um. Bei der Behand­lung jestorben.
Der lie­be Gott: So so. Was ist das für eine neu­mo­di­sche Richtung?
Petrus: Berief sich auf das 5. Gebot. Hat da wohl was falsch ver­stan­den. Tol­stoi soll ihn auf­ge­hetzt haben.
Der lie­be Gott: Tolstoi?
Petrus: Schrift­stel­ler. Krieg und Frie­den.
Der lie­be Gott: Nichts als Ärger hat man mit die­sen Feder­fuchsern. Hal­ten einem Unse­re eige­nen Gebo­te vor. Hat er denn den Kate­chis­mus nicht gelernt?
Petrus: Zu Befehl. Was machen wir mit Drožžin?
Der lie­be Gott: Ableh­nen. Sorgt nur für Unfrieden.