erstellt mit easyCMS  
Bücher im Verlag Ossietzky
Carl von Ossietzky
Ein Lesebuch
 (ausgewählte Texte von Werner Boldt)
1. Auflage 2014 Was spiegelt sich von unserer Zeit in den Artikeln Ossietzkys? Welche politischen, ökonomischen und überhaupt gesellschaftlichen Probleme sind noch oder wieder aktuell? In erster Linie ist es das prekäre, konfliktträchtige Verhältnis von kapitalistischer Wirtschaft und [...]
1. Auflage 2013 Werner Boldt – Mitherausgeber der historisch-kritischen Ossietzky-Gesamtausgabe, legt hier ergänzend eine Ossietzky-Biografie vor. Er zeigt vor allem den geistigen Werdegang dieses aufrechten Publizisten, der klarsichtig wie kein anderer vor Hitler warnte – schon zu [...]
2. Auflage 2013 Mit einem Geleitwort von Daniela Dahn und Nachbemerkungen des damaligen Kanzlers Karl Schwarz Von der Humboldt-Universität Berlin ging 1989/90 produktive Unruhe aus. Der erste frei gewählte Rektor, der Theologe Heinrich Fink, drang auf »Erneuerung aus eigener Kraft«. Mit [...]
Lob des Kommunismus  (Wolfgang Beutin, Hermann Klenner, Eckart Spoo (Hg.))
Alte und neue Weckrufe für eine Gesellschaft der Freien und Gleichen mit Zeichnungen von Thomas J. Richter 1. Auflage 2013 Wussten Sie, dass im Christentum ursprünglich alle Gemeindeglieder gleich waren, entsprechend der Lehre des Religionsgründers alles gemeinsam hatten und es je nach Bedarf [...]
Volksburg Wolfswagen 1. Auflage 2013 Volkswagen wird 75 Jahre alt. Absatzrekorde, schicke Autos, satte Profite, zufriedene Arbeiter. Wer denkt da an einen NS-Musterbetrieb, an »Kraft durch Freude«, an Zwangsarbeit und KZ-Sklaven? Die Autorinnen und Autoren beleuchten die Geschichte der »Stadt des [...]
Ernstfall Angriffskrieg  (Jürgen Rose)
Angriffskrieg ist das schwerste aller Verbrechen. Das vereinigte Deutschland ist daran beteiligt – und belügt sich selbst darüber. »Wir führen keinen Krieg«, behauptete Kanzler Schröder 1999 an dem Tag, als der Bombenkrieg gegen Jugoslawien begann, und seit Jahren gilt diese Sprachregelung [...]
Die DDR unterm Lügenberg  (Ralph Hartmann)
mit einem Nachwort von Gerhard Zwerenz Die DDR war, wie wir alle wissen, die zweite und schlimmere der »zwei Diktaturen in Deutschland«. »Stasifolter« und »Staatsdoping« gehörten zu ihren Merkmalen und auch an der »Alleinschuld der DDR an der Mauer« besteht kein Zweifel – oder doch? Was ist [...]
Über Entstehen und Vergehen der DDR wird jetzt viel geforscht und publiziert. Unterbelichtet, fast ausgeblendet ist dagegen die Vor- und Frühgeschichte des übrig gebliebenen deutschen Staates, dem der andere beigetreten ist. Eine Tradition des Nichtwahrhabenwollens, des Beschweigens, des [...]
Wie ein Gesetz entsteht  (Dietrich Kittner)
In staatsbürgerlicher Verantwortung legt Dietrich Kittner, von Hause aus Jurist, sein allgemeinverständliches Lehrwerk über die Entstehung eines Gesetzes vor – hier am Beispiel des Gesetzes zur Wiedereinführung der Folter. Kein ordentliches Lehrbuch ist denkbar ohne einige Anschauungstafeln, [...]
Kreuzberger Notizbuch  (Eike Stedefeldt)
mit Illustrationen von Tatjana Miller Wenn Stedefeldt politische Ereignisse kommentiert, sein Publikum mitnimmt zu Vernissagen und Konzerten, es an historische Begebenheiten erinnert, in Off-Theater, Tuntenshows oder die Katakomben anonymer sexueller Lust entführt, so kommt mehr dabei heraus als [...]
Vor 70 Jahren konnte Heft 11/33 der Weltbühne nicht mehr erscheinen. Die Nazis hatten die Zeitschrift verboten. Carl von Ossietzky war unmittelbar nach dem Reichstagsbrand verhaftet worden. Doch das Heft war weitgehend vorbereitet. Die Druckstöcke blieben erhalten. Mit freundlicher Genehmigung von [...]
Vom Essen der Schatten  (Monika Köhler)
"Diese eindringliche beschwörende, lyrische Sprache, (...) ist Monika Köhlers große Stärke. Ihre Trauer gilt nicht der Vergangenheit allein, sie gilt ebenso sehr Entwicklungen der Gegenwart... weil man nur selten einen so vollkommenen Einklang von Sachkenntnis, Sprachsinn und Sensibilität erlebt, [...]
Theaterkritiken aus Ossietzky 1998-2001 mit Skizzen von Ingeborg Voss "So lebendig und lustvoll kann Kritik sein! - Anne Dessaus Rezensionen sind unmittelbarer Eindruck und zugleich kompetentes Urteil, niedergeschrieben in ihrem ganz eigenen Sprachstil. - Präzise, originell, poetisch." Dagmar [...]
Rechts-Sprüche  (Wolfgang Bittner)
Texte zum Thema Justiz Aktualisierte und erweiterte Ausgabe "Politische Lyrik ist selten in Deutschland, gesellschaftspolitische noch seltener, justizkritische ist fast neu. Die Justiz ist so prosaisch, daß selbst Kurt Tucholsky ihr mehr Prosa als Verse verpaßte. Aber wenn die Verse sitzen, haben [...]