Skip to content
Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu

Zuschrift an die Lokalpresse

Da kann­ste saren wat de willst, wenn­de dir im Ber­li­ner Kurier eini­je­r­ma­ßen rejel­mä­ßich de neue­sten Infor­ma­ti­on‘ rin­ziehst, lern­ste imma noch wat zu, oda, um det ma so zu saren, düm­mer wir­ste davon uff keen‘ Fall.

Da jibts doch fast teech­lich die Fra­re »Wuss­ten Sie schon?«, und die Ant­wort zieht dir manch­mal jlatt den Fuß­ab­tre­ta unter de Soh­le wech.

Wuss­ten Sie schon, hieß et da im Monat April, det man eene Fla­sche schnel­ler leer kricht, wenn man‘se nich janz senk­recht, son­dern leicht anje­win­kelt mit de Öff­nung nach unten ausleert?

Don­na­wet­ta! Jeil! Nach unten! Und schräch! Dadruff muss erst ma eener komm‘! Und haste jewusst, wer det aus­kla­mü­sat hat? »Indi­sche Wis­sen­schaft­ler bei Testreihen!«

Da fra­re ick mir natür­lich, war­um wir da nich schon lan­ge von sel­ba druff jekomm‘ sinn! Jenau­je­nomm‘ ham wa det schon imma so jemacht, wenn wa mit uns­re Kum­pels eene Mol­le jezischt ham, weil, sonst hät­ten wa uns ja sel­ba de Hosen ein­je­s­aut! Wenn wir det schon frü­her mit die rich­ti­jen Test­rei­hen durch­jezo­ren hät­ten, wäre val­l­eicht dafür in Schwe­den ooch für uns eene Nobel-Medall­je abje­falln. Wie ick schon imma gesacht habe: Den rich­ti­jen Jedan­ken zur rich­ti­jen Zeit am rich­ti­jen Ort uff det rich­ti­je Papier jedruckt – et muss ja nich unbe­dingt Klo­pa­pier sein –, un schon is allet palet­ti! – Ull­rich Unglau­be (64), Rent­ner, 39672 Winkelstedt