Skip to content
Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu

Zuschrift an die Lokalpresse

Wie jemand sein Wochen­en­de oder die abend­li­chen Frei­zeit­stun­den ver­bringt, hängt von den fami­liä­ren Gege­ben­hei­ten, der indi­vi­du­el­len Inter­es­sen­la­ge, den beruf­li­chen Beson­der­hei­ten, der finan­zi­el­len Lage, den häus­li­chen Gewohn­hei­ten oder wel­chen Umstän­den auch immer ab. Wie­so ich dar­auf kom­me? Weil die Ber­li­ner Zei­tung in Zusam­men­hang mit den Zustän­den im und um den »Gör­li« wie­der mal eine Dis­kus­si­on um den Dro­gen­han­del, die Kri­mi­na­li­tät und die Sicher­heit der Haupt­stadt­bür­ger vom Zau­ne gebro­chen hat. Und dabei gerät Frau Herr­mann, die Bür­ger­mei­ste­rin von Fried­richs­hain-Kreuz­berg, kräf­tig in die Schuss­li­nie, weil sie der Zei­tung Die Welt auf die Fra­ge, ob sie sich in der Dun­kel­heit in den Gör­lit­zer Park traue, erklärt hat­te, sie gehe in Ber­lin durch gar kei­ne Parks, das wäre ihr als Frau zu gefähr­lich. Das löste in der Wochen­end­aus­ga­be vom 14./15. Sep­tem­ber eine hef­ti­ge Debat­te zwi­schen Bank­rott­erklä­rung und Zustim­mung aus, in der Nor­mal­ver­brau­cher, Poli­ti­ker und selbst die Poli­zei­prä­si­den­tin das Wort ergrif­fen. Und ein Beam­ter von der Gewerk­schaft der Poli­zei lud Frau Herr­mann (Bünd­nis 90/​Die Grü­nen) zu einem gemein­sa­men Nacht­spa­zier­gang ein, um mit ihr »über alle ideo­lo­gi­schen Gren­zen hin­weg mal über die Pro­ble­me dort zu reden«. Nun wür­de mich inter­es­sie­ren, ob es dazu schon gekom­men ist und ob die bei­den Poli­ti­ker bei der Gele­gen­heit gleich eines der ange­dach­ten Fuß­ball­spie­le zwi­schen Dea­ler-Mann­schaf­ten besucht haben. Ich bin jeden­falls froh dar­über, dass mei­ne Frau sich am Abend lie­ber lusti­ge Gesund­heits­rat­schlä­ge von Eck­art von Hirsch­hau­sen auf dem häus­li­chen Bild­schirm prä­sen­tie­ren lässt, und mir erscheint das Stu­di­um der Wochen­end­zei­tun­gen oder ein »Tat­ort« bekömm­li­cher als Selbst­ver­su­che auf einem Risi­ko­ge­län­de. – Mar­tin Bier­noth, Rent­ner, 10319 Berlin-Rummelsburg