Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu
Close
Skip to content

Ein Aufruf

Über 130 Ver­tre­ter von Frie­dens- und Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen in den nor­di­schen Län­dern und in allen ande­ren Ost­see­staa­ten begrü­ßen den Vor­schlag des fin­ni­schen Prä­si­den­ten, Sau­li Nii­ni­stö, ein neu­es Gip­fel­tref­fen der Groß­mäch­te anläss­lich des fünf­zig­jäh­ri­gen Bestehens der Orga­ni­sa­ti­on für Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Euro­pa (OSZE) im Gei­ste der Kon­fe­renz über Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Euro­pa (KSZE) einzuberufen.

»In einem Atom­krieg sind alle Ver­lie­rer, unab­hän­gig davon, ob der Krieg in Euro­pa oder anders­wo statt­fin­det. Eine neue OSZE-Gip­fel­kon­fe­renz ist nicht nur wün­schens­wert, son­dern ent­schei­dend für die Zukunft Euro­pas und des Pla­ne­ten«, heißt es in einem offe­nen Brief an Bun­des­prä­si­dent Stein­mei­er, Bun­des­kanz­le­rin Mer­kel, die Mini­ster Maas und Kramp-Kar­ren­bau­er sowie alle Mit­glie­der des Deut­schen Bundestages.

Wir, die Ossietzky-Redak­ti­on, unter­stüt­zen die­sen Auf­ruf, der u. a. beim Bre­mer Frie­dens­fo­rum (www.bremerfriedensforum.de) ein­ge­se­hen wer­den kann.