Skip to content
Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu

Söderei

Mar­kus Söder »schmut­zelt«. Dies stell­te der jetzt nicht mehr im Amt befind­li­che CSU-Poli­ti­ker Horst See­hofer schon vor Jah­ren fest. Söder ist ein Mei­ster im Betrei­ben ver­deck­ter Attacken, des Schla­gens unter die Gür­tel­li­nie, der Hinterhältigkeit.

Erin­nern wir uns noch, wie am Anfang der Pan­de­mie Söder (man­gels Schutz­mas­ken­vor­rä­te) behaup­te­te, die­ses wür­den nicht schüt­zen. Bewor­ben von Söder war Bay­ern ein fei­nes Urlaubs­land, wäh­rend an Bay­erns Gren­zen die schärf­sten Ein/​Ausreisekontrollen statt­fan­den. Die letz­ten Reste die­ser »Grenz­kon­troll­bau­wer­ke« sind erst seit weni­gen Wochen ver­schwun­den. Mal für Impf­pflicht, mal dage­gen, ent­wickelt Söder eine sich immer schnel­ler dre­hen­de Mei­nungs­wind­ma­schi­ne, die in Form von Wind­rä­dern in Bay­ern des­we­gen nicht zuge­las­sen wer­den kann, weil sonst eine Kon­kur­renz in der Land­schafts­ver­schan­de­lung begin­nen wür­de, an der Ski/​Sessellifte, Seil­bah­nen und Schnee­ka­no­nen betei­ligt wären.

Eben­falls im Team Söder der für das »Maut­de­sa­ster« ver­ant­wort­li­che Mini­ster, der sei­ne »Kom­pe­tenz« eher bei einer Dis­co­er­öff­nung im Herbst 1918 zeig­te: »Kei­ne Poli­tik, kei­ne Reden – heu­te ist Par­ty«, ruft Ver­kehrs­mi­ni­ster Andre­as Scheu­er (43, CSU) ins Mikro­fon. Knapp 2000 Par­ty­gän­ger jubeln ihm zu. Danach spielt er als Aus­hilfs-DJ das Eröff­nungs­lied: »Levels« von Avi­cii! Dann ist Par­ty ange­sagt. Die Land­tags­wahl 1923 in Bay­ern rückt näher und mit ihr ein lang erwar­te­tes CSU-Regie­rungs­en­de, wobei mit den GRÜNEN in Bay­ern ein kriegs­lü­ster­ner Hof­rei­ter schon als Koali­ti­ons­part­ner befehls­be­reit zu sein scheint. Trotz­dem, der immer rascher deut­lich wer­den­de CSU-Gene­ral­se­kre­tärs-Schwund, samt dem Lang­sam­sprech­den­ker und CSU-Frak­ti­ons­füh­rer im baye­ri­schen Land­tag Tho­mas Kreu­zer, lässt wei­te­re Schnell­po­lit­wen­de­ma­nö­ver Söders erwar­ten – wie bei der Impf­pflicht. Zuerst radi­kal dafür – nun? Blauweiß-Söderwenderei!

Hier eini­ge Ver­se zum Ruh­me der »Söde­rei«:
Söder steigt in die Arena
Mensch, wie er, so kann es keena.
Söder wird’s Pro­blem schon derziehn
Er dreht’s Ding nicht –
’s dreht ihn
 
Söder stemmt mit Pappgewichten.
Söder wird die Zwie­tracht schlichten.
Geht die Sache noch so schief
Söder ist und bleibt sehr mies.
 
Söder, das ist unser Mann.
Söder regt den Spar­t­rieb an
Jeder Arbeit ihren Lohn
Fürs Kapi­tal vie­le Million
 
Steu­er­stun­dung, Großkredite
Alles für des Volks Elite
Kapi­tal ist frohgemut
Wenn das Volk fest hun­gern tut.
 
Söder pirscht auf Nietz­sches Fährte:
Unter­wer­tung aller Werte
Söder sagt aus Kar­ten wahr.
Wenn er zahlt, dann nur in bar.
 
Söder spielt für uns Patience
Mit Kano­nen, Gas und Tanks.
Treibts der Orban idiotisch
Söder schaff­ts es mehr auf gotisch.
Söder ist für Alles gut
Söder hebt gesunk­nen Mut,
Euros gibt von Etsch bis Belt
Über alles in der Welt.
 
Weg ins Wal­hall deut­scher Geister
Söder jetzt als Schmutzelmeister!