Skip to content
Ossietzky-Signet

Herausgegeben von Matthias Biskupek, Rainer Butenschön, Daniela Dahn, Rolf Gössner, Ulla Jelpke und Otto Köhler

Begründet 1997 von Eckart Spoo

Menu
Ossietzky-Signet
Menu

Zuschrift an die Lokalpresse

Nach den jahr­zehn­te­lan­gen Tra­gö­di­en um die BER-Eröff­nung ist es für mich kaum fass­bar, dass die U-Bahn­li­nie 5 am »Tage der Hei­li­gen Bar­ba­ra«, der Fach­frau für Wühl­mäu­se, ihren Betrieb nach­hal­tig auf­ge­nom­men hat. Seit dem 4. Dezem­ber mün­det sie in die Stum­mel­bahn zum Haupt­bahn­hof und erleich­tert so der Kanz­le­rin ihren Dienst­weg, der sich nach der Inbe­trieb­nah­me des bereits fest­lich beleuch­te­ten Bahn­hofs »Muse­ums­in­sel« im kom­men­den Som­mer noch wei­ter ver­kür­zen wird. Ich fin­de es auch gut getimet, dass die Pre­mie­re unmit­tel­bar vor dem Niko­laus­tag über die Wei­chen ging, man muss die bau­ver­stör­ten Ber­li­ner auch mal beloh­nen. Dass unser Regie­ren­der bei der Ein­wei­hung klamm­heim­lich noch eine locke­re Schrau­be bei­sei­te geräumt hat, kenn­zeich­net nur sei­ne Umsicht. Jetzt kön­nen wir uns ent­spannt auf den Erlö­ser und den erlö­sen­den Coro­na-Impf­stoff freu­en! Advent – bei­des wird kom­men! Dar­auf einen Glüh­wein to go! Mit Abstand und Mas­ke, ver­steht sich! Apro­pos Coro­na: Nicht ein­mal die Pan­de­mie konn­te ver­hin­dern, dass Eva Kre­i­en­kamp, die neue Che­fin der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be, mit die­sem »Wun­der von Ber­lin« in ihre neue Funk­ti­on star­ten durf­te. Herz­li­chen Glück­wunsch und hohe Nach­hal­tig­keit! – Kal­le Kra­wutsch­ke (74), ehren­amt­li­cher BVG-Vete­ran, 13059 Berlin-Wartenberg